Website der Sektion

Zur DAV Sektion Fulda

Die Sektionsseite der Sektion Fulda
Opens external link in new windowdav-fulda.de

SJO der Sektion Fulda

Neue beschlossene Sektionsjugendordnung
(tritt 2019 in Kraft)

 Initiates file downloadSJO.pdf

Plakat Sommerfest

 

Herzlich Willkomen bei der JDAV Fulda

-  Jugend des Deutschen Alpenvereins der Sektion Fulda  -

 

Hier findest Du aktuelle Termine, Informationen zu unseren Kinder- und Jugendgruppen, Berichte und Bilder unserer Unternehmungen ...

Schau einfach mal ´rein! Viel Spaß!

Aktuelles

Spaßhaber*in und Spaßmacher*in gesucht - unsere Kinder und Jugendgruppen brauchen dich

Jugendleiter*in bei der JDAV - der coolste Job überhaupt !

Egal ob jung (mindestens 16) oder Junggeblieben, wir suchen genau dich wenn du:

* gerne mit Kindern und Jugendlichen unterwegs bist, vielleicht sogar selbst Mama oder Papa 

* draußen nicht nur von Bildern kennst

* Klettergrundkenntnisse besitzt

Alles andere kannst du lernen, also trau dich einfach und sei dabei in unsere Team z.B. als Jugendleiter*in oder Co-Gruppenleiter*in.

 

Melde dich einfach bei Anke unter mailjdav-fuldade , sie kann dir alle Fragen beantworten.

 

 

 

KidsCup 2018: Der Finalsieg ging nach Fulda

Die diesjähirge KidsCup-Saison ist nun mit dem großen Westdeutschen Finale in Saarlouis zu Ende gegangen - und unsere Sektion konnte sich über einen gelungenen Abschluss freuen, denn: Benjamin Koch landete in seiner Alterklasse mit einer tollen Kletterleistung auf dem obersten Podestplatz. Und auch seine Teamkollen haben gute Platzierungen vom Finale mit nach Hause gebracht. Alle Info zum Finale findet Ihr Opens external link in new windowhier.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Jungs zu diesem Saison-Abschluss.

Sechsmal ganz oben auf dem Treppchen

Die Nachwuchskletterer unserer Sektion haben an den vergangenen Wochenenden mit Erfolg an den beiden letzten KidsCup-Veranstaltungen dieser Saison teilgenommen. Und: fünf junge Kletterer haben sich dank ihrer starken Leistung für das Westdeutsche KidsCup-Finale qualifiziert.

An den vergangenen Wochenenden nahmen unsere Nachwuchskletterer an den beiden letzten Hessischen Kids-Cup-Veranstaltungen in Wetzlar (15. September) und Kassel (22. September) teil - und können stolz auf ihre Kletterleistung bei den beiden Wettkämpfen zurück blicken.

Insgesamt acht Jungs starteten voller Motivation und Ehrgeiz in die Routen und Boulder der einzelnen Wettkämpfe. Darunter Hannes Leinweber (7 Jahre, Jugend F), der erst seit einem Monat klettert und wohl der einzige war, der nicht mit Kletter-, sondern mit Turnschuhen startete. Am Ende stand er bei seinem ersten KidsCup in Wetzlar voller Stolz auf Platz 3. Benjamin Koch (Jugend C männlich Power) belegte ebenfalls einen tollen 3. Platz und kämpfte sich in Kassel sogar auf Platz 1 vor. Hannes Bindernagel (Jugend C männlich Power) belegte in Wetzlar Platz 4, während er in Kassel mit einem 3. Platz bis aufs Treppchen kletterte. Clemens Koch nahm in Wetzlar zum letzten Mal an einem KidsCup teil und konnte sich zum krönenden Abschluss über den 1. Platz der Gruppe Jugend C männlich Power freuen. In Kassel konnte er dann wegen der parallel stattfindenden Westdeutschen Meisterschaft nicht starten und ist deshalb leider vom Westdeutschen KidsCup-Finale ausgeschlossen.

Erneut ganz oben stand in Wetzlar sowie in Kassel Leo Bindernagel (Jugend D männlich Power). Damit ist er, wie auch bereits im Jahr 2016, der Sieger aller vier Hessischen KidsCups seiner Altersklasse. Jakob Koch (Jugend D männlich Power) belegte Platz 6 (Wetzlar) und Platz 4 (Kassel). Elija Hümmer (Jugend D männlich Fun) zeigte in Wetzlar und Kassel ebenfalls eine sehr starke Kletterleistung, durch die er sich nicht nur gleich zweimal auf Platz 1 kämpfte, sondern nun auch einen Platz in der Leistungsgruppe der DAV Sektion Fulda sicher hat. Ebenso wie Emil Kraus (Jugend E männlich), der im stärksten Starterfeld der KidsCup-Serie auf Platz 7 (Wetzlar) und Platz 5 (Kassel) landete.

Zu Fünft geht's zum Finale

Die jeweils sechs besten Starter aus allen vier hessischen KidsCups (ein Streichergebnis) der Klassen Jugend E männlich/weiblich, Jugend D männlich/weiblich Power und Jugend C männlich/weiblich Power konnten sich im Laufe der diesjährigen Serie für das Westdeutsche KidsCup-Finale am 3. November in Saarlouis qualifizieren. Dazu gehören von der DAV Sektion Fulda: Emil Kraus (Platz 6), Jakob Koch (Platz 5), Leo Bindernagel (Platz 1), Hannes Bindernagel (Platz 3) und Benjamin Koch (Platz 1). Damit haben alle Fuldaer Nachwuchskletterer, die dieses Jahr an mindestens drei KidsCups teilgenommen haben, auch ihr Ziel - die Finalteilnahme - erreicht.

Erfolgreich im Wettkampf-Triple

Unsere Leistungsgruppe hat sich am 9. Juni auf gleich drei parallel stattfindenden Wettkämpfen in Marburg, Frankenthal und Würzburg präsentiert und konnte sehr gute Platzierungen mit nach Hause bringen. Allen voran Leo Bindernagel, der beim zweiten KidsCup der Saison erneut auf Platz 1 kletterte.

In Marburg fand am 9. Juni der zweite von vier hessischen KidsCup-Wettbewerben statt. Damit überschnitt er sich auch in diesem Jahr leider wieder mit der RLP-Meisterschaft im Lead-Klettern. Daher starteten in der zweiten Runde des Wettbewerbs der Nachwuchskletterer nur Leo Bindernagel und Jakob Koch für die Fuldaer DAV Sektion. Mit Erfolg: denn wie auch schon bei der Eröffnungsveranstaltung in Fulda kletterte Leo Bindernagel auf den 1. Platz der Jugend D männlich Power. Damit ist Leo Bindernagel schon relativ sicher für das Westdeutsche KidsCup-Finale in Saarlouis qualifiziert. Auch Jakob Koch blieb in der gleichen Wertungsklasse dem Fuldaer Ergebnis treu und landete am Ende auf Platz 7.

Erster Saisonwettkampf im Lead-Klettern

Parallel zum KidsCup fand in Frankenthal der erste von drei Lead-Cups dieses Jahres statt. Die Routen bei der RLP-Meisterschaft waren spannend, anspruchsvoll, aber auch abwechslungsreich geschraubt. Insgesamt lief es gut für die Fuldaer Starter, auch wenn es bei dem ein oder anderen etwas an Kraft fehlte. Madeleine Wiegand musste in der ersten Route als Erste starten. Dadurch konnte sie bei niemandem zuschauen, wie die Lösung für den nächsten Zug war.

Durch ihre guten Platzierungen konnten Clemens Koch (Platz 9) und Hannes Bindernagel (Platz 12) erste Punkte für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft in Saarlouis sammeln. Sarah Günzel (Platz 21) und Madeleine Wiegand (Platz 23) haben ebenfalls noch Chancen und hoffen nun auf die NRW- und Hessen-Meisterschaft.

Spaßwettkampf zum Ausklang

Als dritter Wettkampf im Bunde standen die Rock Inn Masters in Würzburg auf dem Programm der Leistungsgruppe des DAV Fulda. Bei diesem Spaßwettkampf im Bouldern gingen insgesamt 14 Osthessen an den Start. Während die meisten die fünfstündige Qualifikation nutzten, um möglichst schwere Boulderprobleme zu meistern und so viele Punkte zu sammeln, kamen die fünf Wettkampfteilnehmer aus Frankenthal erst zwei Stunden später. Somit blieben ihnen auch nur drei Stunden, um Punkte für die vorderen Plätze bzw. den Einzug ins Finale zu sammeln. Je schwerer ein Boulderproblem war, desto mehr Punkte gab es für eine Begehung. Am Ende gingen die schwersten zwölf, die jeder Teilnehmer geschafft hatte, in die Wertung ein.

Bei der Jugend und den Ü40 gab es kein Finale. In diesen Kategorien waren Clemens Koch, Hannes Bindernagel, Joela Remmert, Anke Vogt und Thomas Majunke sehr erfolgreich.

Bei den Damen und Herren kamen je fünf Teilnehmer ins Finale. Sarah Günzel belegte in der Qualifikation den 4. Platz und rutschte damit gerade so ins Finale. Dort warteten drei Boulderprobleme mit je drei Versuchen. Beim ersten Versuch durften die anderen Finalteilnehmer nicht zuschauen (Onsight-Versuch), beim zweiten und dritten Versuch durfte man zuschauen und sich Tipps geben. Sarah Günzel flashte alle drei Boulder (= im ersten Versuch geschafft) und den dritten Boulder löste außer ihr niemand, was ihr am Ende den 1. Platz in der Damenwertung einbrachte.

Die Platzierungen im Überblick:

RLP Meisterschaft in Frankenthal, 9. Juni 2018

Clemens Koch (Jugend C, männlich): 9. Platz
Hannes Bindernagel (Jugend C, männlich): 12. Platz
Joela Remmert (Jugend B, weiblich): 19. Platz
Sarah Günzel (Damen): 21. Platz
Madeleine Wiegand (Damen): 23. Platz
Matthias Körling (Herren): 27. Platz     

Rock Inn Masters 3 in Würzburg, 9. Juni 2018
Joela Remmert (Jugend, weiblich): 2. Platz
Clemens Koch (Jugend, männlich): 3. Platz
Hannes Bindernagel (Jugend, männlich): 4. Platz
Sarah Günzel (Damen): 1. Platz
Valentina Hagemann (Damen): 11. Platz
Britta Böttcher (Damen): 15. Platz
Julian Enders (Herren): 18. Platz
Matthias Körling (Herren): 25. Platz
Fabian Müller (Herren): 58. Platz
Marc Follenius (Herren): 60. Platz
Aaron Wehner (Herren): 75. Platz
Anke Vogt (Ü40 weiblich): 2. Platz
Thomas Majunke (Ü 40, männlich): 3. Platz
Markus Bindernagel (Ü40, männlich) 7. Platz

Kletter-Kids starten durch

Im Kletterzentrum Fulda in Petersberg fiel am Samstag, 14. April, der Startschuss zur hessischen Kletter-KidsCup-Serie. 66 Kids waren in vier Altersklassen am Start, um sich die ersten wichtigen Punkte von insgesamt vier hessischen Wettkämpfen zu sichern. Wer am Ende der Serie die Nase in seiner Altersklasse vorn hat, nimmt dann am Westdeutschen Finale der KidsCup-Serie teil.

 

Um 11 Uhr fiel am vergangenen Samstag im Kletterzentrum Fulda der Startschuss zur diesjährigen hessischen KidsCup-Serie. Insgesamt 66 Kids im Alter von 6-13 Jahren starteten in vier Altersgruppen. Neu in diesem Jahr: neben einer Fun-Klasse gingen in der Power-Klasse leistungsstarke Kletter-Kids an den Start, die sich dann auch zum Westdeutschen Finale qualifizieren können.

 

In Windeseile meisterte der Kletternachwuchs die ersten Routen und löste so eine nach der anderen Kletteraufgabe auf dem Wettbewerbslaufzettel. In insgesamt drei Disziplinen musste der Kletternachwuchs sein Können unter Beweis stellen: Toprope-Klettern, Bouldern und Speed-Klettern. Besonders hier gaben auch die mitgereisten Fans, Eltern und Betreuer ihr Bestes und trieben neben dem Kletternden auch den Lautstärkepegel mit lauten Anfeuerungsrufen in die Höhe. Beim Bouldern warteten kniffelige Routen in maximal 3m Höhe darauf, durch die Kids gelöst zu werden. Und beim Toprope-Klettern ging es für die Teilnehmer bis zu 14m nach oben, ehe die Kletteraufgabe erfolgreich gelöst war. Die gastgebende DAV Sektion Fulda startete in allen Altersklassen mit insgesamt 16 Teilnehmern. Zu Gast waren außerdem Teams aus Aschaffenburg, Darmstadt, Frankfurt, Kassel, Kelkheim, Köln, Mainz, Marburg, dem Saarland und Wetzlar.

 

Fuldaer Kletterer vorn mit dabei

Gleich in drei Altersklassen standen am Ende des Wettkampfes Fuldaer Kletterer ganz oben auf dem Podest: Frieda Überreiter (Jugend F), Leo Bindernagel (Jugend D), Jonas Jünemann (Jugend C, Fun) und Benjamin Koch (Jugend C, Power). Ebenfalls einen Platz auf dem Podest sicherten sich Jana Wierlacher (3. Platz Jugend D, Fun) und Clemens Koch (2. Platz Jugend C, Power). Aber auch die übrigen Fuldaer Starter konnten stolz auf ihre Kletterleistungen sein, die sich in weiteren Top-Platzierungen innerhalb der besten 10 ausdrückten.

Begeistert vom Wettkampfverlauf der diesjährigen Auftaktveranstaltung und den Ergebnissen des Fuldaer Teams zeigte sich auch Anke Vogt, Jugendreferentin der DAV Sektion Fulda: "Wir haben einen tollen Wettkampf erlebt, bei dem sich die Kids so richtig ins Zeug gelegt und gezeigt haben, dass der Kletternachwuchs fit ist. Ein toller Start für die diesjährige Serie, bei der wir uns hoffentlich weiter über viele Podestplätze unserer eigenen Kletter-Kids freuen können."

Am Kletter-KidsCup der JDAV - Jugendorganisation des Deutschen Alpenvereins - nehmen kletterinteressierte Kids teil, die noch nicht an nationalen Wettkämpfen teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.jdav-hessen.de

 

-> Eine Bildergalerie vom Wettkampftag findet Ihr auf unserer Opens external link in new windowFacebook-Seite.

 

Die Platzierungen der Fuldaer Kletterer im Überblick:

Frieda Überreiter, Jugend F, 1. Platz

Frieda Bartsch, Jugend E w, 8. Platz

Emil Kraus, Jugend E m, 5. Platzierung

Jana Wielacher, Jugend D w Fun, 3. Platz

Mona Kamm. Jugend w Fun, 4. Platz

Tabea Koch, Jugend D w Fun, 5. Platz

Helen MacKeen, Jugend D w Fun, 6. Platz

Hannah Jestädt, Jugend D w Fun, 7. Platz

Filip Meyer, Jugend D m Fun, 5 Platz

Leo Bindernagel, Jugend D m Power, 1. Platz

Jakob Koch, Jugend D m Power, 7. Platz

Jonas Jünemann, Jugend C m Fun, 1. Platz

Colin Kompfe, Jugend C m Fun, 4. Platz

Benjamin Koch, Jugend C m Power, 1. Platz

Clemens Koch, Jugend C m Power, 2. Platz

Hannes Bindernagel, Jugend C m Power, 5. Platz

Jetzt abstimmen: "Projekt Vereinsbus" beim Vereinsvoting 2018 mit dabei !

Lasst' die Tastaturen glühen - ab heute darf wieder geklickt werden!

Denn wir nehmen auch in diesem Jahr mit unserer Sektion am RhönEnergie-Vereinssponsoring teil. Gemeinsam mit Euch: Denn mit Eurer Hilfe wollen wir einen lang gehegten Wunsch umsetzen: die Anschaffung eines Vereinsbuses.

Deshalb: bitte stimmt bis zum 26. April auf der Aktionsseite für unser Projekt ab und vielleicht sitzt Ihr dann zukünftig auch mit uns in unserem neuen Vereinsbus, um zu Eurem Bergabenteuer aufzubrechen :-)

Wir sagen schon jetzt: vielen Dank an alle, die uns unterstützen!

Hier geht's zur Aktionsseite: https://bit.ly/2uF7iSA

Kidscup im Kletterzentrum Fulda

Am 14. April findet ein Hessischer KidsCup im Kletterzentrum Fulda statt. Kinder der Jahrgänge 2012-2005 können an der Veranstaltung teilnehmen und gemeinsam coole Kletterprobleme lösen, die extra für den Tag geschraubt werden. Es wird dieses Jahr zwei Starterklassen geben: "Funkids" und  eine neue Klasse "Powerkids" für die Jahrgänge 2005-2008, für diejenigen, die leistungsorientierter und schwerer klettern wollen.

 

Nähere Details findet ihr in der Auschreibung.

Initiates file downloadAusschreibung downloaden

 

Die Anmeldung zur Startklasse "Funkids" ist ab sofort freigeschaltet.  Opens external link in new windowhier geht's zur Anmeldung

 

Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Fuldaer Kletterer zeigen sich in sehr guter Form

Unsere Leistungsgruppe hat sich in zwei aktuellen Wettkämpfen in sehr guter Form präsentiert und konnte sich dank starker Kletterleistungen bei den Wettkämpfen in Kassel und Kaiserslautern am Ende einen Starterplatz für die Westdeutschen Meisterschaften in Köln sichern.

Bei den Hessischen Meisterschaften im Kletterzentrum Nordhessen in Kassel gelang Clemens Koch am 3. März eine Premiere: zum ersten Mal zog er in das Finale einer Landesmeisterschaft ein. Davor lag eine starke Kletterleistung: denn trotz sehr schwierig geschraubter Boulder - die es den Jungs der Jugend C recht schwer machten - konnten sie sich durch eine Bonuswertung im ersten Versuch bereits gut im Mittelfeld platzieren. Allen voran Clemens Koch, der sich dann mit einer zusätzlichen Topbegehung den Einzug ins Finale sicherte - für ihn eine Premiere. Hier konnte er sich aber leider trotz einem Top und einem zusätzlichen Bonus nicht weiter gegen die erfahrenere und sehr starke Konkurrenz durchsetzen und belegte am Ende einen tollen 6. Platz. Im Gesamtranking bedeutete dies Platz 4 und damit eine gute Chance, sich für die Westdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Eine ebenfalls starke Leistung zeigte Hannes Bindernagel, der sich mit einem 11. Platz im Vergleich zum Saisonstart ebenfalls deutlich verbesserte.

Auch die weibliche B-Jugend hatte an den gestellten Boulderproblemen kräftig zu knabbern und so reichte es am Ende mit einem Top und einem zusätzlichen Bonus für Joela Remmert und Lilli Brod leider nur für die Plätze 21 und 23.

Fabian Günzel (Platz 39) sorgte bei den Herren für eine Überraschung, als er einen Boulder beinahe im ersten Versuch schaffte. Lediglich der Schlussgriff ließ sich nicht halten und so brauchte es zwei weitere Versuche, bis er den Boulder erfolgreich auf seiner Score-Karte verbuchen konnte.
Bei den Damen konnte sich Sarah Günzel mit einer Topbegehung in der letzten Minute der Kletterzeit in der Qualifikation im Vergleich zur NRW-Meisterschaft etwas verbessern. Mit Platz 20 sammelte sie außerdem wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft und ließ dabei einige direkte Konkurrentinnen hinter sich.

Mission Qualifikation geglückt

Auf den RLP/SL Landesmeisterschaften im Bouldern am 10. März in der Rock Town Boulderhalle (Kaiserslautern) konnten die Fuldaer-Kletterer der männlichen C-Jugend erneut ihre sehr gute Form unter Beweis stellen. Benjamin Koch fand hervorragend in den Wettkampf und überzeugte in den ersten vier Bouldern durch eine Flash-Begehung, also die Lösung des Boulderproblems im ersten Versuch. Den Einzug in das Finale vereitelte ihm lediglich die knifflige Startposition des letzten Boulders und so belegte er Platz 8. Clemens Koch (Platz 7) ließ sich von anfänglichen Schwierigkeiten nicht beeindrucken und toppte am Ende alle Boulder, brauchte hierfür aber zu viele Versuche, um sich erneut für das Finale zu qualifizieren. Die Punkte im Gesamtranking reichen nun aber dennoch für die Starterlaubnis an den Westdeutschen Meisterschaften am 5. Mai in Köln aus.

Während die Boulder bei der Jugend eher zu leicht geschraubt waren, fielen sie für die Damen-/Herren-Wertung sehr hart und maximalkräftig aus, was der übrigen Fuldaer Mannschaft zu schaffen machte. Am Ende belegte bei den Damen Sarah Günzel Platz 27, gefolgt von Valentina Hagemann mit Platz 32 und Madeleine Wiegand mit Platz 41. Bei den Herren erreichte Julian Enders Platz 40 und Fabian Günzel Platz 48.

Die Ergebnisse im Überblick:

Offene Hessische Bouldermeisterschaft am 3. März

Offene Bouldermeisterschaft Rheinland-Pfalz/Saarland
am 10. März

Clemens Koch, Jugend C m, Platz 6
Hannes Bindernagel, Jugend C m, Platz 11
Joela Remmert, Jugend B w, Platz 21
Lilli Brod, Jugend B w, Platz 23
Ben Brod, Jugend A m, Platz 15
Liam Winner, Jugend A m, Platz 17
Sarah Günzel, Damen, Platz 20
Madeleine Wiegand, Damen, Platz 38
Julian Enders, Herren, Platz 35
Fabian Günzel, Herren, Platz 39
Ben Brod, Herren, Platz 50
Liam Winner, Herren, Platz 52

Clemens Koch, Jugend C m, Platz 7
Benjamin Koch, Jugend C, Platz 8
Sarah Günzel, Damen, Platz 27
Valentina Hagemann, Damen, Platz 32
Madeleine Wiegand, Damen, Platz 41
Julian Enders, Herren, Platz 40
Fabian Günzel, Herren, Platz 48

Erste Punkte für Westdeutsche Meisterschaft

Unserer Leistungsgruppe ist ein zufriedenstellender Start in die neue Saison gelungen: beim ersten Bouldercup 2018 in Lindlar konnten sie erste wichtige Punkte für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft sammeln.

Acht Starter unserer Sektion waren am 3. Februar in der Kletter- und Boulderhalle in Lindlar (Nordrhein Westfalen) vor Ort, um beim ersten Bouldercup der Saison die sechs geforderten Boulder pro Kategorie zu lösen. Die Kletterprobleme waren sehr vielseitig, anspruchsvoll, aber passend geschraubt und forderten von den Startern Kreativität, Feingefühl, Körperspannung und Sprungkraft. Aufgrund der insgesamt zahlreichen Starter war die Kletterzeit trotz einer Verlängerung knapp bemessen, sodass auch die richtige Taktik mit entscheidend über die Platzierung war. Zudem sorgte eine Reihe von Schiedsrichterfehlentscheidungen an einem Boulder zusätzlich für Verwirrung und Einsprüche.
Am Ende konnte sich leider kein Fuldaer Starter für das Finale qualifizieren, aber Clemens Koch und Benjamin Koch füllten durch jeweils zwei Tops (Erreichen des Abschlussgriffes) und (fast) alle Bonuswertungen ihr Punktekonto für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft. Jetzt heißt es für die beiden, bei den Bouldercups in Hessen und Rheinland-Pfalz noch nachzulegen, um ihre Positionen zu behaupten. Insgesamt war es aber ein zufriedenstellender Start in die Saison, der noch Entwicklungspotential nach oben bereit hält.

Ergebnisse Bouldercup Lindlar am 3. Februar 2018:

Julie Meyer, Jugend C weiblich, 12. Platz

Clemens Koch, Jugend C männlich, 14. Platz

Benjamin Koch, Jugend C männlich, 15. Platz

Hannes Bindernagel, Jugend C männlich, 19. Platz

Joela Remmert, Jugend B weiblich, 26. Platz

Sarah Günzel, Damen, 23. Platz

Madeleine Wiegand, Damen, 27. Platz

Valentina Hagemann, Damen, 40. Platz

Jugendvollversammlung 2018

mitbestimmen, mitreden...

 

Am 16. Februar fand das erste Mal unsere Jugendvollversammlung in einem neuem Format statt. Unserer Seminarraum war bestens gefüllt mit lauter JDAV'lern die in Sketchen, Videos mit Quizshows die neue Sektionsjugendordnung erklären.

 

Themen:

  • Was gab's und was kommt 2018
  • Wahl neuer Jugendleiter
  • Wahl der Jugendreferentin
  • Beschluss neue Sektionsjugendordnung
  • und ... natürlich viel Spaß

 

Sofern die Hauptversammlung im März dem Vorschlag der Jugendvollversammlung zustimmt, tritt 2019 unsere neue Sektionsjugendordnung in Kraft. Hier einige Bilder...

Rückblick Skifreizeit 2017/18

2017 waren wir noch einmal kurz vor dem Jahreswechsel unterwegs. Wie auch das letzte Jahr ging es auch dieses mal zum Ski fahren ins Pitztal. Wir übernachteten auf der Riffelseehütte, direkt im Skigebiet. Nach unserem ersten Skitag mit strahlendem Sonnenschein und bombastischem Schnee. Ging es auch die folgenden Morgende direkt aus der Tür und auf die Piste. Unsere Divise: " Fahren, Fahren, Fahren..."

JDAV Weihnachtsfeier

Du möchtest etwas ausprobieren, was man dir in Mathe, Informatik, in den Naturwissenschaften oder Technik erklärt hat? Dann bist du dieses Jahr genau richtig bei, da wir in das Experiminta in Frankfurt fahren. Dort kannst du viele Dinge ausprobieren, die mit diesem Themenbereich zusammenhängen.
Im Anschluss machen wir es in unserem Seminarraum gemütlich und vielleicht schaut ja sogar noch weihnachtlicher Besuch vorbei.

 

 

Wann:      Samstag 9. Dezember 2017
Treffen:   10:40 Uhr, Bahnhof
Abfahrt:   11:08 Uhr mit dem RE

 

ab 18 Uhr Feier im Seminarraum der Kletterhalle

Nähere Infos gibt's Initiates file downloadhier.

Auf Platz Zwei geklettert

Unsere Jugendgruppe hat sich erfolgreich beim Westdeutschen Finale der diesjährigen KidsCup-Serie in Darmstadt präsentiert und mit Clemens Koch u.a. einen zweiten Platz erzielt.

Am 25. November kamen im Leistungszentrum Darmstadt die Besten der Besten des diesjährigen KidsCups zusammen, um beim Westdeutschen Finale ihre Meister zu küren. Angetreten waren die jeweils sechs besten Starter pro Altersklasse der Landesverbände Hessen, NRW und RLP/Saar - darunter allein fünf Starter der Jugendgruppe der DAV Sektion Fulda.

Der Modus im Finale entsprach dem der vorherigen KidsCups, nur dass diesmal die drei Disziplinen Speed-, Lead-Klettern und Bouldern gleich gewichtet wurden. Insgesamt waren die Routen abwechslungsreich und interessant geschraubt, auch wenn sie an der einen oder anderen Stelle etwas zu leicht waren. So hatten die Kids viel Spaß beim Klettern und die fünf Fuldaer erreichten gute Gesamtergebnisse.

Allen voran Clemens Koch, der sich in Bestform zeigte, alle Routen toppte, alle Boulder flashte und in Kombination mit seiner Speedzeit den 2. Platz der Gesamtwertung in der Jugend C m beim Westdeutschen KidsCup Finale belegte.

Auch die anderen vier Fuldaer Qualifikanten konnten sich gut gegen die starke Konkurrenz behaupten und so rundete die Final-Teilnahme die diesjährige KidsCup-Serie erfolgreich ab.

Zum Abschluss Top-Platzierungen

Bereits beim letzten Wettkampf vor dem Finale am 11. November in Kassel zeigten sich die Fuldaer Kids in Top-Form - und hatten damit eine optimale Ausgangslage für das Westdeutsche KidsCup-Finale geschaffen.

Insgesamt waren beim letzten hessischen KidsCup in Kassel die Routen aber etwas zu leicht geschraubt. Kein Problem also für die sieben Fuldaer Starter, die jeweils alle drei Routen perfekt kletterten. Die Boulder-Probleme passten gut, so dass die Endergebnisse hauptsächlich über das Bouldern und das Speed-Klettern entschieden wurden. Nur knapp verpassten am Ende Leo Bindernagel, Carla Waider und Clemens Koch mit einem 4. Platz in der jeweiligen Altersklasse das Podest.

Nach dem Kasseler KidsCup standen auch die endgültigen Finalteilnehmer fest: Clemens und Jakob Koch, Leo Bindernagel und Carla Waider. Und auch Benjamin Koch, bei dem die Qualifikation noch unsicher war, schaffte es mit einer starken Leistung, sich noch zu qualifizieren. Neben den drei üblichen Disziplinen gab es in Kassel auch eine Teamaufgabe, bei der die Kids ein Rätsel lösen mussten, um aus einem Raum heraus zu finden.

Die Ergebnisse im Überblick:

KidsCup-Finale in Darmstadt - 25.11.2017

Jakob Koch (Jugend E männlich): 15. Platz

Leo Bindernagel (Jugend D männlich): 9. Platz

Carla Waider (Jugend C weiblich): 13. Platz

Clemens Koch (Jugend C männlich): 2. Platz

Benjamin Koch (Jugend C männlich): 13. Platz

 

 

KidsCup in Kassel - 11.11.2017

Jakob Koch (Jugend E männlich): 5. Platz

Julie Meyer (Jugend D weiblich): 8. Platz

Leo Bindernagel (Jugend D männlich): 4. Platz

Carla Waider (Jugend C weiblich): 4. Platz

Clemens Koch (Jugend C männlich): 4. Platz

Benjamin Koch (Jugend C männlich): 6. Platz

Hannes Bindernagel (Jugend C männlich): 10. Platz

Gesamtergebnis KidsCup-Serie 2017

Jakob Koch (Jugend E männlich): 5. Platz

Julie Meyer (Jugend D weiblich): 9. Platz

Leo Bindernagel (Jugend D männlich): 5. Platz

Carla Waider (Jugend C weiblich): 4. Platz

Clemens Koch (Jugend C männlich): 3. Platz

Benjamin Koch (Jugend C männlich): 6. Platz

Hannes Bindernagel (Jugend C männlich): 9. Platz

 

 

Gute Basis für Finalqualifikation

Traten für die DAV Sektion Fulda beim KidsCup in Wetzlar an (v.l.n.r.): Emil Kraus, Benjamin Koch, Julie Lena Meyer, Hannes Bindernagel, Jakob Koch, Leo Bindernagel, Carla Waider, Clemens Koch.
Geschickte Kletterzüge waren von Julie Lena Meyer und ihren Teamkollegen beim KidsCup in Wetzlar gefragt.
Die Route immer im Blick haben, wie hier bei Clemens Koch.

Unsere Jugendgruppe hat am 7. Oktober am 2. KidsCup in Wetzlar teilgenommen. Beim vorletzten Wettbewerb der Serie in diesem Jahr konnten die Fuldaer Kids wichtige Punkte für eine mögliche Qualifizierung zum Westdeutschen Finale für sich verbuchen.

Auf zur zweiten Runde des diesjährigen KidsCups - hieß es am 7. Oktober in Wetzlar. Mit am Start: die Jugendgruppe der DAV Sektion Fulda mit insgesamt zehn Teilnehmern.

Auch in Wetzlar warteten auf die Kids drei Kletterrouten (ein Versuch), vier Boulderprobleme (drei Versuche) und eine Speedroute (zwei Versuche) - jeweils die beste Zeit ging in die Wertung ein.

Die Kletterrouten und Boulder waren dieses Mal sehr anspruchsvoll, was im Vergleich zum letzten KidsCup aber eine deutliche Verbesserung war. Denn jetzt wurde die Rangreihenfolge nicht nur ausschließlich von der Speed-Zeit entschieden, sondern schwerpunktmäßig von der Kletterleistung. Davon profitierten dann auch die Fuldaer Kids - und erzielten so hervorragende Platzierungen in den Einzeldisziplinen:

Benjamin Koch: 3. Platz Speedroute, Julie Meyer: 4. Platz Speedroute, Leo Bindernagel: 2. Platz Leadklettern, Clemens Koch: 3. Platz Leadklettern, Jakob Koch: 3. Platz Bouldern.

Diese Leistungen trugen die guten Platzierungen in der Gesamtwertung, bei der die Fuldaer mit insgesamt vier 4. und 5. Plätzen nur knapp das Podest verfehlten und sich insgesamt fast komplett in den TopTen platzieren konnten.

Eine gute Basis also für die Finalqualifikation zum Westdeutschen Finale, für das die Chancen nun sehr gut stehen. Über die endgültige Teilnahme im Finale entscheidet am 11. November der dritte und letzte KidsCup in Kassel. Das Finale selbst findet am 25. November in Darmstadt statt. Bislang sehr gute Chancen auf eine Finalteilnahme haben: Leo Bindernagel, Clemens Koch und Carla Waider sowie Benjamin Koch und Jakob Koch, die in Kassel nochmal alles geben werden.

Kein Finalglück im Leadklettern

Weniger Glück hatten die beiden Fuldaer Qualifikanten, Madeleine Wiegand und Fabian Schlumberger aus der Leistungsgruppe der DAV Sektion Fulda, bei ihrer Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften im Leadklettern am 21. Oktober in Frankenthal: sie konnten sich leider nicht gegen die starke Konkurrenz aus dem eigenen Bundesland sowie Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz und dem Saarland durchsetzen und vordere Plätze erzielen.

Ergebnisse KidsCup Wetzlar am 7. Oktober (Hessenwertung):

Jakob Koch (Jugend E männlich): 4. Platz

Emil Kraus (Jugend E männlich): 9. Platz

Julie Meyer (Jugend D weiblich): 8. Platz

Katharina Wehner (Jugend D weiblich): 12. Platz

Leo Bindernagel (Jugend D männlich): 5. Platz

Elija Hümmer (Jugend D männlich): 10. Platz

Carla Waider (Jugend C weiblich): 5. Platz

Clemens Koch (Jugend C männlich): 4. Platz

Benjamin Koch (Jugend C männlich): 7. Platz

Hannes Bindernagel (Jugend C männlich): 9. Platz

Mitglieder der Jugendgruppe als Statisten im Film "Jugend ohne Gott"

Waren gespannt auf das Ergebnis ihrer Statistenarbeit (v.l.n.r.): Lennard Prien, Sarah Günzel, Martine Hoffmann, Pia Neuburger und Roman Aha von der Jugendgruppe der DAV Sektion Fulda. Es fehlten: Britta Böttcher, Nicolas Vogt und Frederic Riedl.

Acht Mitglieder unserer Jugendgruppe haben im vergangenen Jahr als Statisten zum Dreh des aktuellen Kinofilms 'Jugend ohne Gott' mitgewirkt. Gestern haben sie sich nun gemeinsam das Ergebnis der Dreharbeiten angeschaut.


Im vergangen Jahr erhielt unsere Jugendgruppe eine besondere Anfrage: gesucht wurden Statisten für den Filmdreh des aktuellen deutschen Kinofilms 'Jugend ohne Gott'. Die Filmkulisse: die Steinwand in der Rhön.


Jugendleiterin Anke Vogt gab die Anfrage gern an ihre Jugendlichen weiter und schließlich fanden sich acht junge Leute, die den Filmdreh unterstützten.
Vor Ort waren dann die Kletterkünste der Jugendlichen für den Filmdreh gefragt - Einblicke hinter die Kulissen der Filmindustrie inklusive. Für die Jugendlichen war es ein interessanter Tag, der allen noch lange in Erinnerung bleibt. Gestern hat sich die Gruppe nun auf Einladung des Cinestar Fulda das Ergebnis der Dreharbeiten auf der großen Leinwand angeschaut - und war beeindruckt. Bereits im Trailer - dem Werbevideo zum Film - waren die Steinwand sowie unsere Statisten gut zu erkennen.

Hintergrundinformationen zum Film:

Zach (Jannis Niewöhner) macht sich widerwillig auf in das Hochleistungs-Camp der Abschlussklasse. Im Gegensatz zu seinen Kommilitonen hat er kein Interesse daran, auf die renommierte Rowald Universität zu kommen. Obwohl sie ihn nicht versteht, ist die ehrgeizige Nadesh (Alicia von Rittberg) von dem Einzelgänger fasziniert und versucht, ihm näherzukommen. Zach wiederum interessiert sich mehr für das geheimnisvolle Mädchen Ewa (Emilia Schüle), das im Wald lebt und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Als Zachs Tagebuch verschwindet und ein Mord geschieht, scheint der fragile Zusammenhalt der jugendlichen Elite an sich selbst zu zerbrechen. Nur der vermeintlich moralisch integre Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen, aber dafür ist es schon zu spät...

Kids starten durch in die neue Saison

Am 10. Juni wurde in Marburg der erste KidsCup der diesjährigen Serie ausgetragen - mit dabei auch die Jugendlichen unserer Sektion.

Wie üblich mussten in jeder Altersklasse drei Routen und vier Boulder gelöst werden, die jedoch so einfach geschraubt waren, dass über die Platzierung nur die Rangreihenfolge im Speedklettern entschieden hat.

Mit Carla Waider (3. Platz) und Clemens Koch (3. Platz) standen am Ende zwei Fuldaer Kletterer in der hessischen Jugend C-Wertung auf dem Podest und Benjamin Koch (6. Platz) und Hannes Bindernagel (7. Platz) erreichten weitere vordere TopTen-Plätze. Dies gelang auch Leo Bindernagel (5. Platz) und Julie Meyer (10. Platz) in der Jugend D.

Diese guten Startergebnisse lassen wieder auf zahlreiche Fuldaer Qualifikanten zum Westdeutschen KidsCup Finale im November in Darmstadt hoffen.

Ergebnisse KidsCup in Marburg:

Julie Meyer (Jugend D w): 10. Platz

Leo Bindernagel (Jugend D m): 5. Platz

Carla Waider (Jugend C w): 3. Platz

Clemens Koch (Jugend C m): 3. Platz

Benjamin Koch (Jugend C m): 6. Platz

Hannes Bindernagel (Jugend C m): 7. Platz

Starker Auftritt mit Rekordbeteiligung

Nein, das war kein Aprilscherz, sondern Rekordbeteiligung: mit einem 27 Teilnehmer starken Team fuhr die DAV Sektion Fulda am 1. April zu den Rock Inn Masters 2 nach Würzburg. Bei diesem offenen Boulderwettkampf warteten insgesamt 42 Boulder-Probleme auf das Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland.

Davon ließen sich die hessischen Teilnehmer aus Fulda aber nicht beeindrucken, im Gegenteil: eine starke Leistung mit gekonnten Kletterzügen zeigte Luzie Walcher in der Jugend weiblich und verpasste so nur knapp den Gesamtsieg ihrer Altersklasse und stand am Ende auf dem 2. Podestplatz. Ihr folgten Joela Remmert (5. Platz) und Lili Brod (6. Platz). Auch die Jugend männlich zeigte ihr Können und sicherte sich mit Benjamin Koch (6. Platz), Simon Fischer (8. Platz) und Liam Winner (9. Platz) drei Top Ten-Platzierungen. Nur knapp dahinter folgten noch die Brüder Hannes (11. Platz) und Leo Bindernagel (17. Platz).

Auch in der Hauptklasse konnten die Damen der DAV Sektion Fulda punkten. Allen voran Valentina Hagemann, die mit einem 4. Platz weit nach vorn kletterte. Sarah Günzel (7. Platz) und Anke Vogt (10. Platz) sicherten sich am Ende ebenfalls einen Platz unter den besten 10.

Da konnten sich die Herren nicht lumpen lassen und legten mit zwei vorderen Platzierungen von Julian Enders (5. Platz) und Matthias Körling (9. Platz) nach.

Ein starker Auftritt also - nicht nur wegen der Teamstärke, sondern auch wegen der sehr guten Kletterleistungen.

Rock Inn Masters 2, Würzburg - Die Platzierungen im Überblick:

Luzie Walcher, Jugend weiblich, 2. Platz - Joela Remmert, Jugend weiblich, 5. Platz - Lilli Brod, Jugend weiblich, 6. Platz - Benjamin Koch, Jugend männlich, 6. Platz - Simon Fischer, Jugend männlich, 8. Platz - Liam Winner, Jugend männlich, 9. Platz - Hannes Bindernagel, Jugend männlich, 11. Platz - Leo Bindernagel, Jugend männlich, 17. Platz

Valentina Hagemann, Damen, 4. Platz - Sarah Günzel, Damen, 7. Platz- Anke Vogt, Damen, 10. Platz - Britta Böttcher, Damen, 17. Platz - Lisa Richardt, Damen, 25. Platz - Elena Glüber, Damen, 27. Platz - Yvonne Bindernagel, Damen, 28. Platz - Laura Mausolff, Damen, 34. Platz

Julian Enders, Herren, 5. Platz - Matthias Körling, Herren, 9. Platz - Mirco Dresen, Herren, 17. Platz - Fabian Günzel, Herren, 33. Platz - Thomas Majunke, Herren, 39. Platz - Fabian Müller, Herren, 48. Platz - Mitch Götz, Herren, 59. Platz - Markus Bindernagel, Herren, 74. Platz - Roman Aha, Herren, 87. Platz

Jubiläumsputz bei Kaiserwetter

Saubere Sache: mit 43 Teilnehmern war der traditionelle Osterputz unserer Jugendgruppen rund um die Steinwand und Enzianhütte fast schon rekordverdächtig. Und zum Jubiläum - es war der insgesamt 30. Osterputz - konnten wir am Ende ganz 17 Mülltüten zählen! Das rief nach einer Stärkung bei unserem Schorsch... Vielen Dank nochmal an alle, die mitgemacht haben :-)

Ein Fotoalbum der Aktion findet Ihr auf unserer Opens external link in new windowSektions-Facebook-Seite.

Ihr seid super: unsere neuen Leistungsabzeichen-Träger

Auf der Jahreshauptversammlung unserer Sektion haben gestern 29 Jugendliche und Jugendleiter das Leistungsabzeichen bekommen. Das finden wir: SPITZE !!!! Mehr zur Hauptversammlung gibt es auf unserer Opens external link in new windowSektionsseite.

DAV-Jugend engagiert sich für Nepalhilfe

Das Engagement der Hermann-Lietz-Schule (Schloss Bieberstein) für das Nepalhilfswerk und die Kinder in Nepal zieht Kreise: Jetzt hat sich auch die Jugendabteilung der DAV Sektion Fulda mit einer großzügigen Spende engagiert.

Unter der Leitung ihrer Trainerin Anke Vogt sammelten die Jugendlichen Bergsteiger Kletterequipment und verkauften es auf einem Basar. Den gesamten Erlös von 425 Euro spendeten sie für das Kinderheim in Nepal. Dort wird es nun zur Finanzierung eines zusätzlichen Englischunterrichtes verwendet. Langfristig möchte die Hermann-Lietz-Schule dazu beitragen, dort eine komplette Lehrerstelle aufzubauen. Dies war ein vielversprechender Beginn.

Das Bild zeigt die Übergabe der Spende im Kletterzentrum Fulda an die hiesige Koordinatorin Mathilde Luxenburger.

Modisch und sportlich in der Wand

Freude bei der Spendenübergabe: Rainer Menz (links) übergibt die T-Shirts an Anke Vogt (rechts) und Jugendliche aus den verschiedenen Leistungsgruppen.

Jetzt wirds modisch: alle Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Leistungsgruppen sowie unsere Jugendleiter haben eine T-Shirt Spende vom Fuldaer Outdoorausrüster Doorout erhalten. “Mit dieser Spende wollen wir die Begeisterung der Jugendlichen für den Klettersport sowie das Engagement ihrer Jugendleiter unterstützen“, sagt Rainer Menz von Doorout in Fulda. Anke Vogt, Jugendreferentin der DAV Sektion Fulda, hat gemeinsam mit Vertretern der einzelnen Gruppen die T-Shirt-Spende in Empfang genommen: “Die neuen T-Shirts unterstreichen unseren einheitlichen Auftritt. Unsere Kinder und Jugendlichen haben sich sehr darüber gefreut.” Die hochwertigen Funktions-Shirt werden wir nun u.a. bei Wettkämpfen tragen.

 
©2010 DAV Sektion Fulda e.V.